TeXnixCenter ist ein tolles Programm um TeX-Projekte zu erstellen, verwalten und zu editieren. Um das fertige PDF-Dokument zu betrachten, verwendet TeXnicCenter normalerweise den Acrobat Reader von Adobe. Das ganze funktioniert wunderbar, jedoch dauert das Laden des Acrobat Readers unheimlich lang. Die Lösung hierzu bietet der Foxit Reader, einem extrem schnellen und kostenlosen PDF-Viewer. Die Einbindung in TeXnicCenter ist jedoch nicht ganz problemlos.Daher poste ich mal eine Anleitung zur Verwendung des Foxit Readers im TeXnixCenter:

Wichtig: Wie ich ich heute feststellen musste funktioniert die unten beschriebene Lösung nicht unter Windows XP Home, da der Taskkill-Befehl dort nur in abgespeckter Form als „TSKill“ vorliegt. Leider fehlt bei dem Befehl die Möglichkeit die Filterfunktion zu verwenden. Es gibt also zwei Wege das Problem zu umgehen, entweder ihr steigt auf Windows XP Professional um oder ihr sucht mal nach „taskkill.exe“ bei Google 😉

  1. Voraussetzung ist ein funktionierendes TeXnicCenter mit in Verbindung mit einer TeX-Distribution.
  2. Herunterladen und Installieren des Foxit PDF Readers. Das Installationspaket kann man unter http://www.foxitsoftware.com/ finden.
  3. Erstelle eine Datei mit dem Namen FoxItTEX.bat im Verzeichnis des Foxit PDF Readers. Es sollte folgenden Inhalt haben:
    @echo off
    if "%1"=="close" goto TASKKILL
    goto OPEN
    
    :TASKKILL
    taskkill /fi "windowtitle eq %2*"
    goto END
    
    :OPEN
    Start C:\Progra~1\Multim~1\Foxitr~2\Foxitr~1.exe %1 %2
    
    :END

    Wichtig! Ändert den Pfad in der vorletzten Zeile auf das Installationsverzeichnis von eurem Foxit Reader. Der Pfad muss außerdem in der 8.3-Notation angegeben werden, also ohne Leerzeichen. Wenn ihr nicht sicher seit, wie der Pfad lautet, dann öffnet mit dem Befehl “cmd” die Windows Console, wechselt mit “cd C:ProgrammeMein langer Pfad” in das Foxit-Verzeichnis und gebt dann Befehl “command” ein. Der nun erscheinende prompt gibt das Verzeichnis in 8.3-Notation an.

  4. Erstellt eine weitere Datei, diesmal mit dem Namen FoxitTex.vbs und folgendem Inhalt:
    set shell = wscript.createobject("wscript.shell")
    Set Args = WScript.Arguments
    
    For i = 0 to Args.Count - 1
       Params = Params + Chr(32) + Args(i)
    Next
    
    shell.run """C:\Programme\Multimedia\FoxitReader\FoxItTEX.bat """+ Params,0,true

    Auch hier müsst ihr wieder den Pfad anpassen. Diesmal könnt ihr jedoch auch lange Pfadnamen verwenden.

  5. Jetzt muss nur noch TeXnicCenter konfiguriert werden:Screenshot von TexNicCenter
    1. Im Menü “Ausgabe” des TeXnicCenters den Eintrag “Ausgabeprofile definieren…” anklicken oder die Tastenkombination ALT+F7 benutzen.
    2. Das Fenster “Profiles” zeigt nun alle existierenden Ausgabeprofile. Wählt am besten das Profil “LaTeX => PDF” aus und legt eine Kopie (Button “kopieren” anklicken) z.B. mit dem Namen “LaTeX => PDF (Foxit)” an.
    3. Wählt den Karteireiter “Viewer”.
    4. In der Eingabezeile “Pfad der Anwendung” gebt ihr folgendes ein:
      wscript.exe "C:\Programme\Multimedia\FoxitReader\FoxitTex.vbs"

      Hier bitte wieder den Pfad entsprechend anpassen.

    5. Bei “Projektausgabe”Kommandozeile anklicken und dann dieses eingeben:
      "%sBm.pdf" -NoRegister
    6. “Suche in Ausgabe” könnte ihr leer lassen.
    7. Im Bereich “Vor Compilierung Ausgabe beenden” wieder “Kommandozeile” anklicken und folgendes eingeben:
      close "%stm.pdf"

Fertig! Jetzt müsste Foxit problemlos mit TexNicCenter zusammenarbeiten.

Viele Grüße

Patrick

59 Responses to “Anleitung zur Einbindung des Foxit PDF Reader in TeXnicCenter”

  1. Läuft super. Nur kommen immer zwei Sicherheitsabfragen, ob ich das denn auch wirklich öffnen möchte (WinXP). Das nervt ein wenig.

  2. Hallo,
    gibt es auch die Möglichkeit nur den Tab zu schließen und nicht den gesamten Reader?

  3. Hallo,

    Ich kann unter Win7 den Pfad in 8.3 Notation nicht heraufinden… nicht mit „command“ und auch nicht mit „dir/x“..
    kann man das per Hand irgendwie erledigen??

    Gruß

  4. Hallo,

    Nach langem hin und her läuft das Programm bei mir auch (WinXP, FoxitReader 5.1). Mein Fehler war, dass ich die vbs-Datei nicht richtig gespeichert habe. Der Werbebanner hat mir den shell.run-befehl abgeschnitten :-/.

    Tipp: Den Download der Dateien nutzen ^.^.

    Danke für diese Seite !!!!

  5. Hi,
    Erstmal danke für die super Anleitung!

    Nach dem Update auf Foxit 5.3 funktioniert das schließen des Readers leider nicht mehr. Erstelle und betrachte ich das Dokument solange es noch in Foxit offen ist kommt natürlich die Meldung, dass das Dokument nicht geschrieben werden kann „I can’t write on file…“. Danach schließt sich Foxit aber schon und nach einem erneuten kompilieren geht es weider. Ist aber trotzdem etwas nervig.

    Irgendwelche Ideen wie das behoben werden könnte?

  6. @Mark – Foxit hat offenbar auf die lange Datei-Notation umgestellt. Das öffnen funktioniert (momentan) noch mit der 8.3-Notation aber zum Schließen muss nun %stm.pdf in %tm.pdf geändert werden. Dann klappt es wieder.

  7. Hallo,

    nach dem Update auf Foxit Reader 6.0 stürzt der Reader leider immer ab, aber ohne das Script kann ich PDF-Dateien ohne Probleme öffnen. Mit der letzten und allen vorherigen Versionen von Foxit hat es ohne Probleme funktioniert. Hat jemand eine Idee was das Problem sein könnte?
    Danke!

  8. @Erik – Hi! Das ist auch mein (einziges) Problem: Ich muss 2x kompilieren, wenn das PDF File geöffnet ist!

    Ich nehme mal an, dass der Foxit Reader ganz einfach geschlossen und gleich wieder geöffnet werden soll (Position merkt er sich natürlich, v6)?

    LG
    Andi

  9. Hallöchen, der letzte Post ist ja schon ein Weilchen her, wie ich sehe… ich würde auch ganz gern den Foxit Reader sauber in Texniccenter einbinden und habe mich an dem vorgeschlagenen Lösungsweg probiert. Leider scheint Texniccenter das .vbs skript nicht ausführen zu können:
    C:\Program Files (x86)\Office\Foxit Reader\FoxItTEX.vbs
    Der Befehl konnte nicht ausgeführt werden.

    System ist Windows 7, Texniccenter 2.02, Foxit Reader 8.0.6.909
    Das .vbs skript selbst lässt sich mit nem Doppelklick im Explorer ausführen. Ich habe auch die vorgeschlagenen Änderungen zum Debuggen eingebaut, aber ohne Erfolg. Ebenso habe ich mir die Rechte der Dateien angeschaut und auf Vollzugriff für Benutzer gestellt (ohne Erfolg) und auch versucht Texniccenter als Admin zu starten.

    Da ich jetzt keine Idee mehr habe, wollte ich mal schauen, ob hier jemand das Problem und die Lösung kennt.

    Beste Grüße an alle und Danke!

Leave a Reply